Am Anfang ist ein Ei ...

... das gilt für das Huhn, den Fisch, das Krokodil genauso wie für Menschen. Genauer sollte man sagen: eine Eizelle.

Wird diese besondere Zelle befruchtet, entwickelt sich aus ihr ein neues Lebewesen.

Aus einer Hühnereizelle wächst so innerhalb von drei Wochen ein Küken heran; aus einer menschlichen Eizelle in Mensch, bestens geschützt im Bauch der Mutter.

Der Säugetiernachwuchs bekommt in der ersten Lebensphase seine Nährstoffe von der Mutter über den Mutterkuchen. Ein Küken aber muss nach 24 Stunden den warmen Bauch der Henne verlassen. Damit es nicht verhungert und schutzlos ist, gibt die Mutter ihm eine heimelige Hülle mit einem großen Nährstoffvorrat mit ins Nest. Ein Ei.